Ausstellung „Zwangsarbeit in Tübingen 1939-1945“


Datum: 07.11.2020
Beginn: 17:00 Uhr

Die Wanderausstellung „Ich habe hier meine Jugend & meine Gesundheit verloren.“ zur Zwangsarbeit in Tübingen zwischen 1939 und 1945 wird ist im November 2020 in der Eberhardskirche Tübingen zu sehen und wird am 7.11. dort eröffnet.
Zwangsarbeit war auch in Tübingen alltäglich und allgegenwärtig. Mindestens 1.600 ausländische Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene arbeiteten während des Zweiten Weltkriegs für die Reichsbahn, Industriebetriebe oder für die Universität. Die Wanderausstellung des Lern- und Dokumentationszentrum zum Nationalsozialismus e.V. Tübingen informiert anhand von neun Tafeln über die Arbeits- und Lebensbedingungen, die rassistische Hierarchisierung und die Erinnerung an Zwangsarbeit in Tübingen.
Öffnungszeiten: Montag-Freitag 9-12 Uhr, Freitag, 18-19.30 Uhr, Sonntag nach dem Gottesdienst, 11-12 Uhr und auf Anfrage.
EINTRITT FREI