Die Wanderausstellung „Ich habe hier meine Jugend & meine Gesundheit verloren.“ zur Zwangsarbeit in Tübingen zwischen 1939 und 1945 wird ist im November 2020 in der Eberhardskirche Tübingen zu sehen und wird am 7.11. dort eröffnet. Zwangsarbeit war auch in Tübingen alltäglich und allgegenwärtig. Mindestens 1.600 ausländische Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene arbeiteten während des Zweiten Weltkriegsweiterlesen »

In seinem Vortrag präsentiert Dr. Andreas Zekorn neue Forschungen zum Konzentrationslager Dautmergen des Unternehmens „Wüste“ 75 Jahre nach der Befreiung. Das Konzentrationslager Dautmergen bei Balingen war eines von insgesamt sieben Konzentrationslagern, die dem mörderischen Unternehmen „Wüste“ dienten. Hier sollte in großem Stil aus Ölschiefer Öl für die Rüstungsproduktion des NS-Regimes gewonnen werden. Ab Juni/Juli 1944weiterlesen »

Wer waren die Tübinger Nationalsozialisten? Dieser Frage sind in einem langjährigen Forschungsprojekt von LDNS und Geschichtswerkstatt Tübingen e.V. zahlreiche AutorInnen nachgegangen. Ihre Ergebnisse in Form von Biografien werden auf einer Webseite veröffentlicht, die am 26. November online gehen wird. Das Projekt wird zu diesem Anlass in einem digitalen Vortrag vorgestellt werden. Anmeldung für den digitalenweiterlesen »